JugendLand Hüttentour 2019

JugendLand Hüttentour 2019


Wir sind am Montag, den 08.07.19 um 9.00 Uhr in Königstein gestartet. Als wir nach einer langen Fahrt 17.00 Uhr endlich im Hostel Berchtesgaden ankamen, bezogen wir die Zimmer direkt über dem BURGER KING Restaurant, wo wir am nächsten Tag auch unser Frühstück bekamen.

Am Dienstag ging es nun richtig los mit unserer Hüttentour. Zuerst fuhren wir mit der Jennerbahn hinauf auf 1200 Meter bis zur Mittelstation. Von dort wanderten wir 9 km bis zu unserem ersten Etappenziel – der Gotzenalm.

Abends waren die Meisten von uns noch auf der Feuerpalfen-Aussicht, von der aus man hinunter zum Königssee und hinüber zur Watzmann-Ostwand schauen konnte. Außerdem konnten wir von dort aus schon das Ziel unser viertägigen Hüttentour erkennen – St. Bartolomä.

Am nächsten Tag starteten wir wieder um 9.00 Uhr und wanderten diesmal 11 km bis zur Wasseralm. Da es hier sehr zeitig Frühstück gab, starteten wir diesmal schon um 8.00 Uhr zu unserer letzten Hütte, dem Kärlingerhaus.

Der Marsch von 8 km hatte es in sich, denn bei dieser Etappe hatten wir ein paar steile Bergpfade zu meistern. Kurz vor der Hütte konnten wir dann einige Murmeltiere sehen. Sie waren aber sehr scheu und verkrochen sich schnell in ihre Löcher, wenn wir ihnen zu nahe kamen.

 

 

 

 

 

 

 

Einige freuten sich riesig auf den Kaiserschmarrn, aber als sie den Preis erfuhren, fiel ihnen die Kinnlade herunter – 22 Euro! Die hohen Preise auf der Hütte kommen dadurch zustande, dass die gesamte Verpflegung mit dem Helikopter eingeflogen werden muss. Die Versorgung mit dem Heli konnten wir kurz nach Ankunft an der Hütte auch selbst beobachten.

Bei unserer letzten Etappe mussten wir dann 1200 Höhenmeter bergab und 10,5 km Distanz schaffen. Das ging bei allen aber erstaunlich gut und wir kamen früher als sonst am Etappenziel an. Von der Anlegestelle St. Bartolomä fuhren wir mit dem Schiff über den Königssee zurück zu unserem Ausgangspunkt.

Mit dem Jugendring-Bus fuhren wir dann zur Jugendherberge Berchtesgaden. Von hier ging es dann am nächsten Tag wieder nach Hause. Die Highlights auf der Tour waren unter anderem grandiose Aussichten auf den Königssee, ein wiedergefundenes Handy :-), das Baden im Königssee und in einem Bergsee (Temperatur knapp über dem Gefriepunkt ;-), eine tote Gams im Schneefeld  und der ausgesetzte Röthsteig. Diese und andere Momente werden noch lange in Erinnerung bleiben.

Lilly Kirschner und Thomas Baberowski